Präsentation auf dem GMA-Kongress 2007 in Baden-Baden

Termin: 12.-13.06.2007

Ort: Kongresshalle Baden-Baden

Thema: Weiterführende Einsatzgebiete des 3-D-Prozessinformationsdisplays
 
Referent: Dipl.-Ing. (FH) Knut Meißner, Institut für Automatisierung und Informatik, Wernigerode
 
Abstract: Aufgrund der stetig steigenden Anforderungen an die Bediener moderner technischer Anlagen entsteht ein Bedarf an neuen, auf den Menschen und seine Fähigkeiten und Eigenschaften besser abgestimmten Benutzungsschnittstellen. Dieser Beitrag stellt das neu entwickelte 3-D-Prozessinformationsdisplay (3D-PID) vor und beschreibt, welche weiterführenden Möglichkeiten als übergeordnetes Darstellungsverfahren zur Überwachung komplexer Prozesszustände neben dem Einsatz zur Prozesswertdarstellung bestehen. Das 3D-PID beruht auf einer kognitiv-szenischen Darstellung der Prozesswerte innerhalb eines 3-D-Prozessraumes. Dadurch werden die mentalen und kognitiven Fähigkeiten des Bedieners besser unterstützt und auf diese Weise eine Informationsüberflutung verhindert. Insbesondere das aus der Literatur bekannte Problem der Übersichts- und Detaildarstellung wird diskutiert.
3-D-Prozessinformationsdisplay
3-D-Prozessinformationsdisplay